Was ist OL?  ·  Mach mit!  ·  k-O-ntakt 

Terminänderung 3.Lauf zum SaarlandCup 2018 >
< Ausschreibung 2.Lauf SaarlandCup 2018


Winterliches Trainingswochenende in Saarbrücken

Am vergangenen Wochenende fand das erste Trainingswochenende des Jahres für die saarländischen D-Kader-Athleten statt. Gemeinsam mit den Nachwuchsläufern aus Rheinhessen wurde von Freitag bis Sonntag rund um die Hermann-Neuberger-Sportschule für die kommende OL-Saison trainiert.


gemeinsames Rumpfkrafttraining

Wer kann sich alle Posten merken?

Bereit für die neue Saison!

Schwierig gestaltete sich für viele schon am Freitag die Anreise. Der Wintereinbruch hatte das Saarland und insbesondere den Saarbrücker Raum lahmgelegt. Trotz verspäteter Anreise und widrigen Bedingungen mit Eis und Schnee konnte wie geplant ein Sprint-OL auf der Campuskarte  durchgeführt werden. Nachdem sich alle wieder aufgewärmt und beim gemeinsamen Abendessen gestärkt hatten, fand das erste Kennenlernen statt. Anschließend wurden in einer ersten Teamsitzung die Ziele für die Saison 2018 formuliert.  Nach geselliger Runde mit Spielen ging es dann ins Bett. 

Nach einem stärkenden Frühstück stand am Samstagmorgen für die Neulinge ein Linien-OL durch tiefverschneite Winterlandschaft am Dreibannstein auf dem Programm. Einige von ihnen waren zum ersten Mal alleine mit einer OL-Karte und Kompass im Wald unterwegs – ein tolles Erlebnis. Für alle anderen ging es in die Leichtathletikhalle. Nach dem Warmmachen stand zur Freude aller zunächst die Erwärmung und anschließend ein Rumpfkrafttraining auf dem Programm. Parallel ging es zum O400 auf die Laufbahn. Hierfür hatte Nina anspruchsvolle Kartenausschnitte herausgesucht, die volle Konzentration abverlangten. Immerhin zwei Teilnehmer hatten dabei alle Posten richtig eingezeichnet. Vor der Mittagspause folgten noch ein Theorieblock mit Tipps und Tricks zur Routenwahl sowie ein Theorieblock Kartensymbole für die Jüngeren. Nach der Pause und Hausaufgabenzeit ging es dann auch für die D-Kader Athletinnen und Athleten raus in die winterliche Landschaft zum Multitechniktraining auf der Karte Dreibannstein. Dabei konnten von einem zentralen Startpunkt aus pro Niveaustufe mindestens aus fünf kurzen Bahnen, jeweils zu einem anderen Thema, ausgewählt werden. Nach einem anstrengenden Trainingstag klang der Abend mit dem traditionellen 50-Aufgaben-Spiel, diesmal in der Jugendherberge, aus.

Nach mehr oder weniger kurzer Nacht wurden am Sonntag die Zimmer an der Sportschule wieder geräumt. Nach dem Frühstück stand nochmal ein Theorieblock mit Stärken- und Schwächenanalysen im Zweier-Team auf dem Programm. Parallel wurden von den Neulingen Postenbeschreibungen zusammengepuzzelt. 

Nachdem sich der Nebel langsam auf dem Schwarzenberg lichtet, konnte bei sporadischer Sonne ein toller Kompasslauf mit Start am Aussichtsturm in Angriff genommen werden.  Nach den Anstrengungen des Vormittags wurden beim gemeinsamen Mittagessen die Erfahrungen des Tages ausgetauscht.  Nach der Abschlussbesprechung konnten alle zufrieden in das Restwochenende.

Ein großer Dank an alle helfenden Hände, die zum gelingen des Wochenendes beigetragen haben. Ein besonderer Dank gilt natürlich dem Trainer-Team, Nina und Anja, die viele tolle Arbeit und Zeit in Vorbereitung und Organisation gesteckt haben. Die neue Saison kann kommen!

(Bilder: Mark Reinert, Kira Döllgast)

Autor: Mark Reinert
Eingestellt am: 12.03.2018