Was ist OL?  ·  Mach mit!  ·  k-O-ntakt 

Ausschreibung 4.Lauf zum SaarlandCup 2021  >
< Saar-OL-Challenge 2021 abgesagt


Moritz Döllgast und Anne Kästner international am Start

Nach der langen Wettkampfpause sollen mit WM (3.-9. Juli in Tschechien), Jugend-EM (19.-22. August in Litauen) sowie Junioren-WM (5.-10. September in der Türkei) endlich wieder internationale Meisterschaften ausgetragen werden. Mit Moritz Döllgast und Anne Kästner (beide TV Oberbexbach) haben sich die beiden einzigen saarländischen Qualifikationsteilnehmer jeweils für einen der Wettbewerbe qualifiziert.


WOC-Logo 2021

Moritz ist langer Pause endlich wieder im Nationaltrikot zu sehen

Ausschnitt der steinigen Mittelqualifikation im Isergebirge

Anne (hier am Start zur Lang-Qualifikation) blickt ihrem ersten Einsatz entgegen

spannendes Gelände zur Jugend-EM in Litauen

 

Die Qualifikationsläufe für die Weltmeisterschaften fanden in relevanten Geländen in Tschechien statt. Moritz konnte sich dort als drittbester Deutscher auf der Mitteldistanz für ebendiese Disziplin qualifizieren. Auf der Langdistanz, die in den letzten Jahren seine stärkste Disziplin war, reichte seine gute Zeit diesmal leider nicht aus, da sich gleich mehrere seiner Nationalteamkollegen extrem stark präsentierten. Bei gutem Abschneiden könnte Moritz allerdings noch für die Herrenstaffel nominiert werden, in deren Kandidatenpool er aufgenommen wurde. 

Da Moritz aufgrund seines Berufseinstiegs nicht am Vorbereitungstrainingslager teilnehmen konnte, sind die Rückstände zum Teil auf fehlenden Routine im technisch anspruchsvollen Gelände des Isergebirges zurückzuführen. In einem weiteren Trainingslager konnte er sich jedoch mittlerweile entsprechend vorbereiten und freut sich, endlich wieder international starten zu können. Bei seiner dritten WM-Teilnahme möchte der 26-jährige seine langjährige Tschechien-Erfahrung nutzen, um sich im Mittel-Vorlauf als einer der 60 schnellsten für das Finale am Nachmittag zu qualifizieren. Dort ist eine Platzierung in den Top 40 das erklärte, aber ehrgeizige Ziel. Denn es bleibt abzuwarten, wo sich die deutschen Läufer nach der langen Zwangspause im internationalen Vergleich einordnen können.

Die Sichtung für Junioren-WM und Jugend-EM bestand aus drei Wettkämpfen (Mittel, Sprint und Langdistanz), die Mitte Juni im Harz ausgetragen wurden. Aus verschiedenen Gründen war Anne Kästner dieses Jahr die einzige Saarländerin, die sich der Konkurrenz aus dem gesamten Bundesgebiet stellte. Besonders ihre Kategorie (D16) ist aktuell auf einem guten Leistungsniveau, wodurch eine Qualifikation hier trotz guten Trainings absolut kein Selbstläufer ist. 

Auf der felsigen Mitteldistanz bei Romkerhall startete Anne zwar mit viel Respekt vor dem anspruchsvollen Gelände, platzierte sich aber nach kleinerem Fehler solide im Mittelfeld ihrer Altersklasse. Beim sehr laufbetonten Sprint am Nachmittag konnte sie mit dem Tempo der Spitze nicht ganz mithalten, sodass die Ausgangslage für den letzten Wettkampf besser hätte sein können. In der Langdistanz bewies sie jedoch, unter Druck ihre Leistung abliefern zu können, und wurde mit lediglich drei Sekunden Rückstand auf die Dreifachsiegerin Jule Roßner (OK Leipzig) starke Zweite. In der Qualifikationswertung trennten sie somit nur Nuancen von Platz 4 - aufgrund der Leistungsdichte und ihrem hohen Potenzial wurde Anne daher für die höhere Kategorie D18 nominiert. Auch wenn die Strecken in dieser Altersklasse sicher etwas länger und geringfügig anspruchsvoller sein werden, ist Anne hierauf gut vorbereitet, da sie bereits seit mehreren Jahren das Hochstarten gewöhnt ist und sich gerne der Herausforderung stellt. 

Die 15-jährige freut sich auf ihre ersten internationalen Einsätze für Deutschland, möchte in erster Linie Erfahrungen sammeln und sich im direkten Vergleich mit ihren Teamkameradinnen gut positionieren, um sich für die Staffel zu empfehlen. Das Gelände in Litauen (rechtes Bild) verspricht o-technisch interessante Wettkämpfe!

OLiS wünscht euch, Moritz und Anne, maximalen Erfolg und viel Spaß in Doksy bzw. Vilnius!

Die Weltmeisterschaften beginnen bereits am morgigen Samstag mit dem Sprint, Moritz wird am Dienstag zum Einsatz kommen. Ergebnisse und Liveübertragungen der Wettkämpfe sind über die IOF verfügbar.

 

(Fotos: unbekannt, Mareike Apel, EYOC-Ausrichter)

 

Links:

Nominierungsartikel EYOC

Nominierungsartikel WOC

Liveseite der IOF zur WOC

Homepage der EYOC

Autor: Nina Döllgast
Eingestellt am: 02.07.2021