Was ist OL?  ·  Mach mit!  ·  k-O-ntakt 

Neue Saar-OL-Trainingsserie startet im Februar >
< Landeskader Saarland – Bewerbung jetzt möglich!


18 Landeskader und 5 Bundeskader nominiert!

Zwischen November und Januar ist Kadernominierungszeit - 2022 ist damit schon jetzt ein Rekordjahr, denn im Saarland konnte dabei zahlenmäßig ein neuer Höchststand erreicht werden! So sind insgesamt 21 Aktive in verschiedene Kader berufen worden.


die Medaillengewinner Lucas und Anne wurden für den Nachwuchskader 2022 nominiert

Judith startet motiviert in ihr erstes Jahr bei den Juniorinnen

Nico konnte sich nach seiner ersten vollständigen OL-Saison über eine Nominierung freuen

Zielwettkampf JJLVK: wir geben alles!

Besondere Teamerlebnisse soll es auch 2022 wieder geben

Im Elitebereich zählt der Oberbexbacher Moritz Döllgast, der seit 2021 für den Post SV Dresden startet, zum Auswahlteam. Er wurde erneut in den OL-Perspektivkader berufen, dem er bereits seit 2016 angehört. Nach von Verletzungen geprägten Jahren möchte er zunächst wieder kontinuierlich trainieren können, bevor ein neuer Angriff auf die internationalen Startplätze erfolgen wird.
Seine Schwestern Nina und Kira Döllgast wurden ebenfalls in einen Perspektivkader berufen, allerdings nicht im Fuß-OL, sondern im Präzisionsorientieren (Trail-O). Beide sind durch die zahlreich angebotenen Online-Wettkämpfe zur noch jungen Orientierungssportart gestoßen. Ninas Ziel ist, die Qualifikationsnorm für internationale Einsätze zu erreichen, während Kira zunächst erste Erfahrungen im Gelände sammeln möchte. 

Im Nachwuchsbereich wurden die beiden Aushängeschilder der TV Oberbexbach, Lucas Imbsweiler und Anne Kästner, in den Nachwuchskader berufen. Für Anne ist es die zweite Saison, in der sie die Qualifikation für die Jugend-EM (EYOC) in Ungarn erreichen und ihre Ergebnisse dort steigern möchte. Lucas' Zielwettkampf ist die Junioren-WM (JWOC) in Portugal, bei der er sich mit zufriedenstellenden Läufen in seinem letzten Junioren-Jahr weit vorne platzieren möchte. Die nationalen Ergebnisse von 2021 stimmen zuversichtlich, dass beide auf dem richtigen Weg sind, ihre Ziele zu erreichen.

Erfreulich viele Bewerbungen gab es für den Saarländischen Landeskader 2022, auch wenn manche der etablierten Teammitglieder nicht dabei sind. Trotzdem konnte ein motiviertes Team zusammengestellt werden, das sich gemeinsam auf den JJLVK im September in Südhessen vorbereitet.

Quantitativ leider schwach vertreten sind die Athletinnen: Nur vier junge Talente sind dieses Jahr im Landeskader dabei. Neben den langjährigen Leistungsträgerinnen Lisa und Anne Kästner sowie Judith van Bentum ist erfreulicherweise Ayumi Hubner nach guten Trainigsleistungen im Perspektivkader der Sprung ins Team gelungen.
Eine umso größere Gruppe ist dagegen auf der männlichen Seite am Start. Im letzten Jahr schon dabei und nun wieder nominiert sind Lucas Imbsweiler, Ben Reinert, Klaus van Bentum, Noah Lezius, Fabian Kunz, Daniel Wirth und Jacob Imbsweiler. Den Sprung in den Landeskader geschafft haben zudem Jakob Lacher (zuvor Perspektivkader), Nico Dorscheid (Erstberufung) sowie Rückkehrer Jakob Wirth.
Im Perspektivkader, der zur Heranführung an das Landeskaderniveau dient, sind erstmals Gero Böhm und Emilian Köhler dabei. Zudem arbeiten Ruben Sester und Henry Stephan im erweiterten Perspektivkader auf ihren JJLVK-Einsatz hin.

Übersicht Landeskader: 

D14: Ayumi Hubner
D16: Anne Kästner
D20: Lisa Kästner, Judith van Bentum

H12: Jacob Imbsweiler
H14: Nico Dorscheid, Jakob Lacher, Daniel Wirth
H16: Fabian Kunz, Noah Lezius
H18: Ben Reinert, Klaus van Bentum, Jakob Wirth
H20: Lucas Imbsweiler

Perspektivkader:

H12: Gero Böhm, Emilian Köhler
H18: Ruben Sester, Henry Stephan 

Der Landeskader wird Mitte März sein erstes Trainingswochenende bestreiten. Über die Saison verteilt wird es außerdem mehrere Trainingswettkämpfe geben, um das Team auf die Wettkämpfe auf Bundesebene vorzubereiten. Welche weiteren Trainingsmaßnahmen möglich sein werden, wird sich zeigen.

OLiS wünscht allen einen guten Start in die neue Saison!

 

(Bilder: Kästner, Döllgast, OK Mark Brandenburg)

Autor: Nina Döllgast
Eingestellt am: 23.01.2022